top of page

Monatskommentar Oktober 2023

Liebe Anlegerinnen, liebe Anleger,


im Oktober 2023 ging der Anteilspreis des WertArt Capital Fonds AMI um 6,5% zurück. Zum Vergleich verlor der MSCI World Small Cap Index (EUR) jedoch 7,2%. Seit Jahresanfang liegt unser Fonds per Ende Oktober mit +1,1% vorne, während der MSCI World Small Cap Index (EUR) bei -3,8% steht[1].


Nach der guten Entwicklung seit Jahresanfang, erlitt unser Fonds im Oktober 2023 den stärksten Rückgang seit dem Corona Schock im März 2020: So verloren 7 der 38 am Monatsanfang im Fonds befindlichen Aktien mehr als 10% an Kurswert.


Im Oktober kam es auch außerhalb des Fonds bei vielen Aktien zu vehementen Kursstürzen. Marktteilnehmer passten ihre Erwartungen einem Wirtschaftsabschwung und dem rasch gestiegenen Zinsniveau an. Gleichzeitig zogen sich Anleger weiterhin besonders aus Nebenwerteaktien zurück. Häufig führt dies zu erzwungenen Verkäufen ohne die Bewertung der einzelnen Unternehmen in Betracht zu ziehen.


In einem solchen Umfeld bieten sich langfristige Chancen: So konnte unser Fonds attraktive Opportunitäten für Zu- und Neukäufe nutzen. Wie gewohnt stelle ich Ihnen unsere Investments zum Jahresende detailliert vor.


Zwei Aktienwerte im Fonds verzeichneten im Oktober besonders starke Kursrückgänge. Die Gewichtung beider Aktien im Fonds war mit jeweils deutlich unter 2% zu Monatsanfang relativ gering.


InMode Aktien verloren im Oktober 38,5%. Das Medizintechnikunternehmen passte die Umsatzerwartung für 2023 leicht nach unten an und verwies auf steigende Leasingkosten für InMode Medizingeräte. Zudem meldete das israelische Unternehmen mehrmals, dass es aufgrund des Konflikts in Nahost keine Beeinträchtigungen der Geschäftsaktivitäten erwartet. Zur Orientierung: InMode erzielt operative Margen von 35%, hält eine auskömmliche Nettoliquidität in der Bilanz und wird vom Markt mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis von 8 für 2023 bewertet. Nachdem ich mich bei Ärzten von der gesunden Nachfrage nach Behandlungen mit InMode Geräten vergewissern konnte, nutzte ich die Kursschwäche und empfahl den Zukauf der Aktie. So war das Unternehmen Ende Oktober mit 1,7% im Fonds gewichtet.


Prodways Aktien verloren im Oktober überproportionale 41,5%. Das 3D-Druckunternehmen passte ebenfalls seine Umsatzerwartungen für 2023 leicht nach unten an. 2023 ist für Prodways ein Übergangsjahr, in dem sich das Unternehmen für stärkeres Umsatzwachstum ab 2024, durch eine Vergrößerung des Vertriebsteams, wappnet. Das Unternehmen erzielt mit seinen Materialien und Druckdienstleistungen einen hohen wiederkehrenden Umsatzanteil und verfügt über Nettoliquidität in der Bilanz. Nach einem Gespräch mit dem Vorstand empfahl ich die Position in unserem Fonds entgegen dem Markttrend auszuweiten. Prodways war dabei Ende Oktober mit 1,2% im Fonds gewichtet.


Wertentwicklung WertArt Capital Fonds seit Auflage:





[1] Hinweis: Frühere Wertentwicklungnen sind kein zuverlässiger Indikator für künftige Wertentwicklungen. Quelle Ampega Investment GmbH


Mit den besten Grüßen aus Traunstein

Benedikt Olesch




Rechtliche Hinweise:


Die Anlageberatung und Anlagevermittlung (§ 2 Abs. 2 Nr. 3 und 4 WpIG) erbringen wir als vertraglich gebundener Vermittler gemäß § 3 Abs. 2 WpIG ausschließlich für Rechnung und unter der Haftung der NFS Netfonds Financial Service GmbH, Heidenkampsweg 73, 20097 Hamburg (NFS). Die NFS ist ein Wertpapierinstitut gem. § 2 Abs. 1 WpIG. Unsere Tätigkeit bei der Anlageberatung und Anlagevermittlung wird der NFS zugerechnet.


Dies ist eine Marketingmitteilung. Sie dient ausschließlich Informationszwecken und stellt weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten dar. Bitte lesen Sie vor einer Anlageentscheidung die verbindlichen Verkaufsdokumente, die Ihnen Ihr Berater oder der jeweilige Emittent auf Anfrage zur Verfügung stellt.

Frühere Wertentwicklungen lassen nicht auf zukünftige Renditen schließen. Wertpapiergeschäfte sind grundsätzlich mit Risiken, insbesondere dem Risiko des Totalverlustes des eingesetzten Kapitals, behaftet.


Diese Marketingmitteilung unterliegt nicht den regulatorischen Anforderungen, welche die Unvoreingenommenheit von Anlageempfehlungen/Anlagestrategieempfehlungen sowie das Verbot des Handels vor der Veröffentlichung der Anlageempfehlung/Anlagestrategieempfehlung vorschreiben.

ความคิดเห็น


bottom of page